Erster Post

Erster Post

Beitragvon Kilian » 13. Mai 2016, 19:56

[23:23] ₪ Die Tore der Stadt sind bereits zu sehen, da hält das Pferd kurz und ein junges Mädchen wird von diesem herunter und in die Arme der Mutter gereicht. Verschlafen streckt das Mädchen sich, reibt den Schlaf aus ihren Augen und schaut sich neugierig um. Sie ist noch nicht ganz da und vermutlich wäre sie lieber noch auf dem Pferd geritten und hätte sich, beim schlafen, an den Mann gelehnt. Doch das Mädchen beschwert sich nicht, greift nur die Hand ihrer Mutter ganz fest und beginnt nun, wie auch die anderen, zu gehen. Nur einer reitet, hoch zu Ross sitzt der Händler in staubiger Kleidung, zu seiner rechten läuft der Wächter, zu seiner Linken die Frau und das Kind. Ware führt er keine bei sich, heute will er nur die Stadt betreten, sich umsehen und eine Bleibe für einige Wochen, Monate, vielleicht auch Jahre, finden. Wie lange es ihn an den Orten hält, das ist steht unterschiedlich, manche werden schnell als uninteressant abgestempelt, andere bleiben lange ertragreich, so das es ihm gelingt, dort einzelne Posten seines Gewerbes aufzubauen. Auch in Era soll ihm dies gelingen. Einfach wird das in der Stadt nicht, die Gesetzgebung ist klar geregelt, doch das täuscht ihn nicht. Seine Art von Geschäft, die fluoriert und auch hier sollten sich treue Kunden finden. Gerad in den großen Städten findet man nicht nur die Gute Art von Mensch. Besser so, mit dieser laufen die Geschäfte auch nicht.
Näher und näher kommen sie dem Tor, das Mädchen ist inzwischen Munter, redet auf die Mutter ein und würde am liebsten schon vor laufen um all das neue zu sehen, die strenge Hand lässt sie jedoch nicht gehen, behält das Mädchen in der näher und redet ruhig auf diese ein, sich nun zu benehmen. Ein Pferd samt Reiter steht am Tor, ein Mann davor und beide scheinen zu reden, kein sehr ungewöhnliches Bild. Eigentlich so alltäglich das man es nicht beachten braucht. So zumindest denkt er noch und behält viel eher das Tor im Blick, dabei auch gleich die Wachen an diesem, denn solche gibt es an den Eingängen der Stadt doch immer. Erst die Handlungen des Mädchens, lassen ihn überrascht den Kopf wenden. „Mama. Schau mal!“ platz es aus ihr heraus und der Finger Zeigt deutlich zu Reiter und… warte nein. Kein Reiter. Es ist wirklich nicht leicht, ihn in Erstaunen zu versetzen, doch jetzt geschieht es. Ein Zentaur! Ja er weiß um was es sich handelt, nur hat er bisher nie mit einem zutun gehabt, nie mit einem gesprochen und auch nie welche von Angesicht zu Angesicht gesehen. „Was ist das?“ Will das Mädchen von seiner Mutter wissen, jung ist es, vielleicht 9 Jahre alt und trägt das Herz noch auf der Zunge. „Das sieht aber lustig aus“ . All die Worte sprudeln aus dem Kinder Mund, noch bevor die Mutter eingreifen kann. Ein Strenger Blick und Worte die zur Ordnung ermahnen, lassen das Mädchen wieder verstummen, den Blick kann sie jedoch nicht von dem Pferdemenschen wenden. Viel zu faszinierend ist das für die kleine. Etwas das Händler, wenn auch aus anderen Gründen, durchaus nachvollziehen kann. Auch er schaut interessiert zu der Zentauer, der Mann der bei ihr steht ist vollkommen uninteressant, da ändern auch die Haare nichts dran. Sowas findet man überall und wenn es etwas Bunter sein soll, kann man dafür auch sorgen. Bei der Zentauer hingegen, da erwacht der Geschäftssinn. Überhaupt erwachter bei wirklich a l l e m was irgendwie besonders scheint. Dennoch ist es, für den Moment, nicht mehr als ein Einfaches nicken, was dem weiblichen Zentauer und auch ihrem Begleiter zuteil wird, während sie an ihnen vorbei und in die Stadt gehen. Sobald er einen Moment ruhe hat, da wird er sich die Begegnung Notieren, das kleine schwarze Buch, das immer in seiner Brusttasche steckte, barg wirklich beinahe alles was ihn ausmacht. Vielleicht schafft er es ja sogar, einmal ins Gespräch mit dem Wesen zu kommen. Wenn das nicht einmal, ein gelungener Auftakt in die neue Stadt war, schon jetzt ist das ganze wirklich vielversprechend, wen solcherlei Wesen sich zwischen den Mauern tummelten.
Kilian
Forum Admin
 
Beiträge: 331
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Basilius"



cron